Fussball Online

Startseite > Chronik
Chronik

Die Gründung der Sektion Fußball

Fußball wurde in Altenmarkt auch schon lange vor der Gründung des SKV gespielt. Nach dem 2. Weltkrieg war die Urhauswiese der Spielplatz. In den siebziger Jahren begannen begeisterte Sportler wieder Fußball zu spielen. Das Interesse an dieser Sportart war so groß, dass am 18. Juli 1979 die Sektion Fußball, des SKV Altenmarkt gegründet wurde.

Die Leitung übernahmen folgende Herrn: Sektionsleiter Franz Grundböck, Stellvertreter Gustav Steinbacher, Organisationsleiter Karl Pöcha, Schriftführer Franz Aigner, Kassier Hanns Balber, Beirat Franz Rotheneder.

Auf dem von der Gemeinde errichteten Fußballplatz konnte der SKV am 1.8.1979 sein erstes Spiel bestreiten. Platzwart war Herr Angerbauer, Zeugwartin Frau Langthaller.

Besonders unterstützt wurde die Sektion durch Herrn Anton Kraus sen. Er stellte auch den Keller seines Hauses als Umkleidekabine zur Verfügung. Das Kabinengebäude wurde erst später durch die Mitglieder des Vereines und da im speziellem von den Herrn Alfred Grandl, Dietmar Pfirstinger, Anton Grandl und „Jacky“ Stricker errichtet.
Auf eigenen Wunsch wurde der Verein in die 2. Klasse Traisental eingeteilt. Erster Trainer war der erfahrene Spieler Josef Nemec aus Neuhaus. Aus Weißenbach holte der SKV Spieler wie: die Torleute Josef Knöbl und Jägerbauer, Leo Baier, Hans Engertsberger, Stockreiter, Andi Kiefer . Dazu die „Einheimischen“ Erwin Tarkler, Franz Aigner, Alex Berghofer, Franz Winter, Gustl Steinbacher, Ferdinand Ströcker, Erich Bettel, sowie Josef Schöny.




Trainer:
Männer:
06/79 – 06/82 Josef Nemec
06/82 – 04/83 Kasch Alexander
04/83 – 12/83 Pfirstinger/Grandl A.
01/84 – 06/84 Matzinger Josef
06/84 – 06/85 Steiner Helmut
10/85 – 06/86 Haberl Josef
06/85 – 06/86 Ungerböck Helmut
06/86 – 04/87 Rudolf Walter
04/87 – 05/90 Hoffer Kurt
05/90 – 06/90 Hönigsperger Hans
06/94 – 12/95 Balatka Ludwig
01/96 – 12/96 Mustafic Meha
01/97 – 03/98 Michetschläger Thomas
03/98 – 06/98 Krammer Roland
06/98 – 10/98 Penava Marko
10/98 – 10/99 Matzinger Josef
10/99 – 03/00 Bader Günther
03/00 – 12/00 Schöck Roman
01/01 – 06/01 Schöny Josef
09/01 – 06/02 Michetschläger Thomas
06/02 – 06/05 Schuster Helmut
06/05 - 06/06 Schwaiger Christian
07/06 - 12/06 Karl Weinauer
01/07 - 06/08 Michetschläger Thomas
07/08 - 09/09 Schöny Josef
10/09 - 12/09 Krammer Roland
01/10 - 06/10 Pokorny Michael
07/10 - 10/10 Berger August
10/10 - 08/11 Hörri Manfred
10/11 - 02/12 Jürgen Moik
03/12 - 06/12 Josef Schöny
07/12 - 09/15 Günther Wurmetzberger
Frauen:
05/04 - 06/06 Bulant Hans
07/06 - 06/07 Wurmetzberger Toni
07/07 - 06/08 Krammer Roland
07/08 - 10/09 Michetschläger Thomas
10/09 - 06/11 Schuster Helmut
06/11 - 02/12 Marko Penava
03/12 - 06/12 Ludwig Balatka
07/12 - 11/14 Tito Spindler
12/14 - 05/15 Kurt Hoffer
06/15 - 12/16 Andi Radakovits
01/17 - .Kurt Hoffer


Sektionsleiter:
05/79 - 12/79 Grundböck Franz
12/79 - 07/90 Balber Hanns
06/94 – 12/94 Satran Otto
01/95 – 06/99 Pfirstinger Dietmar
01/00 – 06/00 Zeiler Andreas
06/00 – 01/11 Steiner August
01/11 - 09/15 Wurmetzberger Thomas
FRAUEN
05/03 - 12/11 Obermüller Inge
12/11 - 06/13 Falb Vera
06/13 - 09/13 Sögner Gerhard
10/13 - . Michalovic Maria


Präsidenten:
05/78 – 07/90 Anton Kraus sen.
12/94 – .Satran Verena


Ehrenpräsident:
06/94 – 07/09 Anton Kraus sen.


Obmänner:
Männer:
05/84 – 07/90 Bgm. Dir. Jandl Helmut
06/94 – 08/06 Zuckerstätter Norbert
08/06 - 04/12 Wurmetzberger Anton
05/12 - 10/13 Opelka Peter
10/13 - 09/15 Wurmetzberger Christian
Frauen:
09/09 - Inge Obermüller


Jugendleiter:
06/79 – 06/90 Pöcha Karl
06/94 – 03/05 Bulant Hans
03/05 - 01/11 Satran Otto
01/11 - 09/15 Wurmetzberger Christian
09/15 - . Stickler Stefan


Saison 1979/80 2. Kl. Traisental

Es geht los !!!!!!!

Die Kampfmannschaft beim aller ersten Spiel gegen Alland.

Spieler, die in der Kampfmannschaft eingesetzt wurden:
Knöbl Josef, Jägerbauer, Baier Leo, Tarkler Erwin, Aigner Franz, Berghofer Alex, Winter Franz,
Steinbacher Gustl, Engertsberger Hans, Ströcker Ferdinand, Nemec Josef, Schöny Josef, Bettel Erich, Wallner Walter, Eberhart Erwin, Klement Hans





Die Reservemannschaft beim Spiel gegen Alland:
Grundböck Franz, Satran Otto, Scheibenreiter Ernst, Schöny Josef, Bettel Erich, Schindlauer Peter, Wladasch, Matzinger Alfred, Zuber, Knöbl Josef, Vormaurer Ferdinand, Fischbacher Walter, Zuckerstätter Norbert, Herzog Lois,


Saison 1980/81 2. Kl. Traisental


Spieler der Kampfmannschaft:
Trainer: Josef Nemec, Meha Mustafic, Dietmar Pfirstinger, Franz Winter, Hans Klement, Berghofer Alex, Schöny Josef, Erwin Tarkler, Gottlieb Schöndorfer, Berghofer Alfred, Grandl Alfred, Eybl Werner, Engersberger Hans, Aigner Franz, Steinbacher Gustl.


Saison 1981/82 2. Kl. Traisental


Spieler der Kampfmannschaft:
Winter Franz, Hollenberger Manfred, Schöny Josef, Berghofer Alex, Pfirstinger Dietmar, Bubalo Jusuf, Grandl Alfred, Mustafic Meha, Matzinger Josef, Hozjan Martin, Pieler, weiters:Alfred Berghofer, Norbert Zuckerstätter, Martin Eberhart, Gottlieb Schöndorfer, Böhm, Obermüller Christian, Eibl W.


Saison 1982/83 2. Kl. Traisental


Die Jugendmannschaft des SKV
Steinböck, Murlasits, Dedek, Schefstoß A., Lenert Bertl, Steiner Michi, Schneider, Auer
Hannes, Obermüller Christian, Treainer Karl Pöcha, unten: Steiner Toni, Aigelsreiter Chr.,
Waltner Bertl, Rehberge, Josef Gram, Grandl Chr., Westymayer Rudi, Schönleitner, Westymayer G.


Saison 1983/84 2. Kl. Traisental



Spieler der Reserve:
Steiner Michael, Satran Otto, Pflügler, Sommer „Ayala“, Müller Horst, Aigner Franz, Eibl Werner, Reischer „Fuzi“, Müller Bernhard, Dvorak, Singraber Hans, Lechner Willi., weiters: Schneider Robert, Dedek Karl, Hollenberger Mannfred, Schöny Josef, Zuckerstätter Norbert, Kraus Toni, Berghofer Norbert, Reittinger Josef, Ipolt Fritz sen., Grabner Karl, Schöndorfer Gottlieb.


Saison 1984/85 2. Kl. Traisental


Spieler der Kampfmannschaft:
Trainer Josef Matzinger, Josef Hammerschmied, Franz Winter, Gorecki Peter, Erwin Tarkler, Walter „Zecki“ Rudolf, Alex Berghofer, Dietmar Pfirstinger, Sektl. Hanns Balber, „Fuzi“ Reischer, Georg Scheiblauer, Kuhn Willi, Schieler „Gogo“, Meha Mustafic, weiters:Schöny Josef, Ipolt Fritz,
Trainer: Steiner Helmut vom 15.6. bis 20.10. danach Josef Matzinger


Saison 1985/86 2. Kl. Traisental


Spieler der Kampfmannschaft:
Linienrichter Michi Reittinger, Sektl. Hanns Balber, Peter Gorecki, Robert Hayduk, Alex Berghofer, Christian Spitzenberger, Klaus Plamberger, Josef Hammerschmied, Päsident Anton Kraus, Martin Hozjan, Kurt Hoffer, Alfred Berghofer, Ungerböck Helmut, Walter Rudolf, weiters: Sattler Karl, Scheiblauer Georg, Pfirstinger Dietmar, Schöny Josef, Ipolt Fritz, Mustafic Meha.

Trainer: Ungerböck Helmut

Reserve: Schneider Robert, Knoll, Bulant Hans, Svitak Lubo, Berghofer Norbert, Matzinger Josef Engertsberger Hans, Satran Otto, Katzensteiner Christian, Aigelsreiter Christian, Winter Franz, Dedek Karl, Steiner Toni, Steiner Michi, Aigner Eybl Werner, Zuckerstätter Norbert, Müller, Schönleitner Christian, Kronfellner Karl, Sika Daniel, Rudolf Erich, Trainer : Matzinger Josef

Der SKV spielt um den Meistertitel der 2.Kl. Traisental, Relegation gegen Kirnberg und Aufstieg mit 2 Siegen, 4:2 auswärts und 5:0 zu Hause.

Beginn der “goldenen SKV Jahre“ Dank an Trainer Ungerböck, der eine tolle Mannschaft aufbaute !




Saison 1986/87 1. Kl. West-Mitte


Spieler der Kampfmannschaft:
Hoffer Kurt, Martin Hozjan, Peter Gorecki, Kahrer Gerald, Spitzenberger Christian, Rubenser, Josef Hammerschmied, Manfred Hollenberger, Grandl Christian, Alfred Berghofer, Alex Berghofer, Walter Rudolf, weiters: Mustafic Meha, Zeiler Andi, Steiner Anton, Güler Hassan, Plamberger Klaus, Tarkler Erwin, Ipolt Fritz,

Trainer: Rudolf Walter, ab 18. Runde Hoffer Kurt

Die 1. Saison in der 1.Kl. West Mitte, Herbstmeister!

Eine starke Leistung des Hoffer Teams. Im Frühjahr spielten wir lange um den Titel mit, aber in den letzten Runden fielen wir noch zurück


Saison 1987/88 1. Kl. West-Mitte


Spieler in der Meistermannschaft:
Präsident Anton Kraus, Peter Gorecki, Hasan Güler, Christian Spitzenberger, Michael Steiner, Gerald Kahrer, Walter Rudolf, Sponsor Otto Satran, Sektl. Dir. Hanns Balber, Christian Grandl, Martin Hozjan, Christian Zwickl, Alfred Berghofer, Kurt Hoffer, Andi Zeiler, Hans Hönigsperger, weiters: Berghofer Alex, Scheiblauer Georg, Baumgartner Thomas, Ipolt Fritz, Zodl Toni, Steiner Toni, Tarkler Erwin, Hollenberger Manfred; Trainer: Hoffer Kurt

Reserve:
Winkler Karl, Bullacher Walter, Steiner Toni, Steiner Michi, Berger Hans, Hollenberger Manfred, Aiglsreiter Christian, Pfirstinger Dieter, Berghofer Norbert, Balai, Tarkler Erwin, Dedek Karl, Oweiru, Katzensteiner Christian, Schönleitner Christian, Bulant Hans,Zuckerstätter Norbert, Matzinger Josef, Aigner Franz




Das Aufstiegsjahr und die „goldenen Jahre“ des SKV Altenmarkt

Gedanken von Kurt Hoffer

  Als uns Ferry Ungerböck über die Relegation in die 1. Klasse führte, ahnte niemand, dass dies der Start in die „Goldenen Jahre“ des SKV war und wir bis in die Unterliga vordringen konnten. Walter Rudolf übernahm das Amt des Spielertrainers und formte eine Mannschaft, die auf Anhieb Herbstmeister wurde und die Saison auf dem hervorragenden 4. Platz abschloss.

Da er beruflich Zeitprobleme bekam, bot er mir an den Spielertrainer zu übernehmen, was ich dann auch tat. Eigentlich ist der Zecki „schuld“ daran, dass ich mittlerweile schon 15 Jahre in dem Geschäft hängen geblieben bin.


Es waren für mich beim SKV nicht nur erfolgreiche, sondern bis Heute unvergessene, wunderschöne Jahre. Unter den vielen Höhepunkten sticht noch Heute der Sieg in Mank hervor, wo uns viele Fans unterstützten und dann mit uns gemeinsam den Titel feierten. Unterstützt von super Funktionären, die uns zeigten, dass auch Spaß, Freundschaft und Menschlichkeit dazugehören um Erfolg zu haben, hatte ich das Glück, mit Spielern arbeiten zu dürfen, die mir in heiklen Situationen halfen, und jederzeit (am Platz und beim feiern) ihren Mann standen.

Die damalige „SKV Familie“ hat bewiesen, was eine eingeschworene Gemeinschaft zu leisten im Stande ist. Ich freue mich, dass ich bei den so genannten „Goldenen Jahren“ dabei war.

Ein großes Dankeschön an die Herren Balber, Kraus, Zuckerstätter und Satran und an alle Fans und Helfer, dass Ihr uns diese schöne Zeit ermöglicht habt. Meinen Mannschaftskollegen von damals, möchte ich noch sagen:“ Ich bin Heute noch stolz, dass ich Trainer dieser Mannschaft sein durfte!“.

Dem SKV alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft und ich glaube, dass Ihr auf dem richtigen Weg seit.

Kurt Hoffer

 










Saison 1988/89 Unterliga West


Spieler der Kampfmannschaft:
Trainer Kurt Hoffer, Peter Gorecki, Hasan Güler, Andi Kostelecki, Gerald Kahrer, Baumgartner Thomaxs, Alex Berghofer, Christian Schwaiger, Andi Zeiler, Martin Hozjan, Christian Zwickl, Berghofer Alfred, Christian Grandl, Hönigsperger Hans, Walter Rudolf, weiters: Steiner Anton, Ipolt Fritz, Spitzenberger Christian, Hollenberger Manfred, Berger Hans, Trainer: Hoffer Kurt

Reserve:
Hawelka, Dedek Karl, Aigner Thomas, Kraus Anton, Berger Hans, Steiner Michi, Hollenberger Mannfred, Aigelsreiter Christian, Steiner Franz, Trainer: Fürst Gerhard sen.


Saison 1989/90 Unterliga Süd


Spieler der Kampfmannschaft:
Dedek K., Fritz Ipolt, Stefan Varga, G. Kahrer, H., Kurt Hoffer, Christian Grandl, Hönigsperger Hans, Georg Scheiblauer, Andi Zeiler, Peter Hildner, weiters: Berghofer Alfred, Hawelka, Kostelezki Andi, Steiner Toni, Zwickl Christian, Kompiller, Baumgartner Thomas, Berghofer Alex, Spitzenberger Christian, Steiner Michi, Berger Hans, Reischer H., Vitalik, Bosch, Zwölfer Peter, Litvig, Maurer Fritz, Steiner Franz, Aigner Thomas, Markovic Trainer Hoffer Kurt, ab 23. Runde Hönigsperger Hans

Reserve:
Hawelka Michael, Berger Hans, Aigner Thomas, Dedek Karl, Steiner Franz, Kraus Anton, Zwölfer Peter, Lechner Andi, Scheiblauer Georg, Kompliier, Tarkler Erwin, Steinböck H.


Saison 1994/95 2. Kl. Steinfeld


Spieler der Kampfmannschaft:
Czaszar Roman, Berghofer Alfred, Schöck Roman, Prokop Gunnar, Durucan Canan, Ndreshaj Burim, Schöny Josef, Krammer Roland, Berghofer Alex, Balatka Ludwig, Zeiler Andi, Demaku Blerim, Zott Toni, Lechner Andi, Steiner Gustl, Steiner Franz, Steiner Toni, Fazliu Remzi, Kahrer Gerald, Hoffer Kurt, Kostelezki Andi, Saba Michi, Varga Stefan, Trainer: Balatka Ludwig

Mit großen Erwartungen gingen wir in diese Saison. Die Vorbereitungsspiele versprachen einiges, u.a. wurde gegen den damaligen LL Klub Enzesfeld, in Hirtenberg, mit 6:1 gewonnen. Auf den 1. Sieg mussten wir dann doch bis zur 7. Runde warten (3:0 gegen Tribuswinkel). Im Winter kamen mit Michi Saba und den ehemaligen SKV Spielern Tormann “Buschi“ Berghofer, Fritz Maurer und Stefan Varga dazu. Jetzt trug auch die Arbeit von Spielertrainer Balatka Früchte, das Sturmduo Demaku – Durukan traf, Wickerl setzte die Freistöße in die Maschen und die Verteitigung um Libero Krammer festigte sich. Gegen Wöllersdorf und Schönau setzte es 2 Remis, Eggendorf wurde mit 7:0 verabschiedet. Weissenbach 4:3 geschlagen. Der SKV beendete das 1. Jahr mit einem 11.Platz.


Saison 1995/96 2. Kl. Steinfeld


Spieler der Kampfmannschaft:
Berghofer Alfred, Ndreshaj Burim, Bullacher Walter, Fazliu Remzi, Zeiler Andi, Krammer Roland, Engertsberger Hans, Lechner Andi, Höher Reini, Berghofer Alex, Saba Michi, Berger,Zott Toni, Balatka Ludwig, Steiner Gustl, Steiner Martin, Steiner Toni, Steiner Franz, Nigmann, Maurer Fritz, Demaku Blerim, Kocher Karl, Pacolli Fadil, Steinbacher Christof, Bilek Jürgen, Rrukici Musa, Trainer: Balatka Ludwig, ab 1/96 Mustafic Meha

Das Jahr 2 unter Trainer Ludwig Balatka begann mit einem 3:0 Auswärtserfolg in Schönau. In der 3. Runde wurde Eggendorf mit 6:1 vom Platz gefegt, und Sooß 3:2 auswärts geschlagen. Nach 6 Runden lag man mit 13 Punkten an 3. Stelle. Im Winter hielt der SKV bei 17 Punkten und Platz 11. Im Frühjahr übernahm Co Trainer Meha Mustafic das Zepter, all zuviel Furore machte man allerdings nicht, es wurde wieder nur Platz 11 mit 26 Punkten.


Saison 1996/97 2. Kl. Steinfeld


Spieler der Kampfmannschaft:
Berghofer Alex, Andi Zeiler, Blerim Demaku, Andi Lechner, Musa Rruckici, Saba, Kocher Hans, Berger, Sektl. Dietmar Pfirstinger, Karl Kocher, Michi Saba, Remzi Fazliu, Christian Schröffl, Bilek, Christof Steinbacher, Roland Krammer , Hozjan Christian, Steiner Franz, weiters: Steiner Martin, Steiner Gustl, Steiner Toni, Demaku Bujar, Grill Thomas, Engertsberger Hans, Trainer: Mustafic Meha, ab 1/97 Michetschläger Thomas

Mit Tormann Schröffl, der den verletzten „Buschi“ Berghofer ersetzte, Bujar Demaku und Christian Hozjan kamen 3 Neue zum SKV. Der Start Zuhause gegen SC Berndorf ging mit 0:2 in die Hosen. Nach 7 Runden krebste der SKV am vorletzten Platz herum.

Im Winter verabschiedete sich Trainer Mustafic nach Sooß, seinen Platz nahm Thomas Michetschläger ein. Mit dem ehemaligen Bundesligaspieler ging es im Frühjahr bergauf. Gegen Weißenbach musste man sich mit einem 1:1 zufrieden geben.

Die Spieler Krammer, Steiner Franz, Steiner Martin, Steiner Gustl, Lechner Andi, Demaku Bujar und Blerim, Remzi Fazliu bildeten jetzt den Stamm, der auch noch 2003 erfolgreich spielt. Nach 6 Punkten im Herbst, blieb der SKV im Frühjahr mit Tormann Hans Engertsberger 7 Runden ungeschlagen, der Lohn waren 18 Punkte aber nur der 12. Platz.



Saison 1997/98 2. Kl. Triestingtal

Spieler der Kampfmannschaft:
Früchtl Rene, Krammer Roland, Lechner Andi, Grill Thomas, Fazliu Remzi, Pacolli Fadil, Michetschläger Thomas, Kocher Hans, Kocher Karl, Hozjan Christian, Demaku Blerim, Demaku Bujar, Steiner Gustl, Steiner Franz,  Steiner Martin, Steiner Toni, Steiner Thomas, Steiner Michael, Ismaeli B., Wascher Erwin, Obernosterer Robert, Merschitz Peter, Rursch. Trainer: Michetschläger Thomas, ab Runde 16: Krammer Roland


Foto: Krammer Roland

In dieser Saison sollte es endlich den ersehnten Aufschwung geben.Thommy Michetschläger war nun auch als Spieler gemeldet, Rene Früchtl, der ehemalige „Rapidler“ konnte als Tormann gewonnen werden, Karl Kocher, Thomas Grill und Fadil Paccoli etablierten sich als Stammspieler. Der Beginn war mit einem 3:1 Heimerfolg gegen Sooß vielversprechend. Schönau konnte Zuhause mit 2:1 besiegt werden, es folgen Siege gegen Alland und ein 2:0 Auswärtssieg gegen Pottenstein durch 2 Tore von Blerim Demaku, dem Goalgetter des SKV, von diesm Spiel wird zurecht behauptet dass es eines der besten Spiele der Altenmarkter war.

Mit 20 Punkten überwinterte der SKV an sechster Stelle. Peter Merschitz kam von Casino Baden neu hinzu. Im Frühjahr folgten Highlights wie der 1:0 Erfolg in Enzesfeld oder der 3:1 Erfolg gegen Blumau. In dieser Saison traf Blerim Demaku am laufenden Band und der SKV konnte mit 37 Punkten den 6. Rang erreichen.


Saison 1998/99 2. Kl. Triestingtal


Spieler der Kampfmannschaft:
Früchtl Rene, Mitterecker Günter, Kuhn Willi, Lechner Andi, Krammer Roland, Steiner Gustl, Steiner Franz, Steiner Martin, Penava M., Fazliu Remzi, Demaku Blerim, Demaku Bujar, Merschitz Peter, Garherr Markus, Diwisch Hannes, Kocher H., Zeiler Andi, Rruckici Musa, Auer Chr., Prigryl Wolfgang, Ismaeli B., Satran Peter, Steinbacher Christof,
Trainer
: Penava Marco, ab Runde 8 Matzinger Josef

Thomas Michetschläger wechselt zum ASV Baden, Marco Penava ersetzt Ihn als Spielertrainer, neu auch die Spieler Hannes Diwisch, Markus Garherr die vom SC Berndorf kamen.

Zum Auftakt verlor man gegen Möllersdorf mit 1:2 knapp, gegen Alland reichte es zum 1:1ab der 4. Runde war Trainer Penava wieder fit und es ging wieder aufwärts. Einem 6:1 Auswärtserfolg folgte ein 3:1 Heimsieg gegen Sooß. Ab der 8. Runde wurde Marko Penava von Sektionsleiter Pfirstinger durch Josef Matzinger ersetzt.

Die Steigerung vom Vorjahr konnte unter „Pepi“ Matzinger gehalten werden. Mit 14 Punkten überwinterte der SKV. Rene Früchtl wechselte nach Wien, Marco Penava zu Casino Baden. Der neuer Spieler im Winter war Heinz Auer. Im Frühjahr machte man viel Boden gut, „Schetti“ Auer erzielte den Siegestreffer gegen Alland auch Gustl Steiner zeigte jetzt seine Goalgetter Qualitäten. Inzwischen hütete Günter Mitterecker das SKV Gehäuse, Martin Steiner, Andi Lechner und Roland Krammer machten hinten dicht. Nach Siegen gegen Sooß (1:0) und Pfaffstätten (3:2) belegt der SKV wieder den 6. Rang


Saison 1999/00 2. Kl. Triestingtal


Spieler der Kampfmannschaft:
Kuhn Willi, Mitterecker Günther, Weiner Norbert, Krammer Roland, Fazliu Remzi Pacolli Fatmir,Steiner Franz, Steiner Gustl, Steiner Martin, Lechner Andi, Grill Thomas, Diwisch Hannes, Demaku Blerim, Demaku Bujar, Bauer, Auer Christian, Garherr Markus, Ramadani Willi, Gorkowski Robert, Hozjan Christian, Janeschitz Helmut, Prigril Wolfgang, Novacek Kurt, Berghofer Alex, Ismaeli Burim, Zeiler A., Kocher Karl.
Trainer: Matzinger Josef, ab Rd. 9 Bader Günter, ab Jan.00 Schöck Roman

Im Sommer wurde der neue VIP Klub vom Kassier Robert Obernosterer eingeführt, auf Anhieb konnten über 20 VIP Mitglieder begrüßt werden. Trainer Matzinger ging mit einem unveränderten Kader in die neue Saison. Der Start war fulminant, der SC Alland wurde mit 4:0 über den Hafnerberg heimgeschickt, Tribuswinkel auswärts 3:0 zerlegt in diesen beiden Partien scorte Thomy Grill 3 x, die nächsten 9 Spiele gingen alle verloren. Ab der 9 Runde hieß der neue Trainer Günter Bader. Im Winter wurde Andi Zeiler neuer Sektionsleite, mit Tormann Norber Weiner, Mustafa Yenipinar und Kurt Novacek kamen 3 Spieler aus Berndorf. Nach einer guten Vorbereitung setzte es in Alland eine 0:1 Niederlage und Trainer Bader verabschiedete sich genervt, Roman Schöck übernahm. All zuviel hatte man in dieser Saison nicht zu lachen, Erfolge wie der 1:0 Sieg gegen Felixdorf (Tor A. Lechner) blieben Mangelware. Am Saisonende stand man wieder mit 14 Punkten auf den enttäuschenden 12 Rang.


Saison 2000/01 2. Kl. Triestingtal


Spieler der Kampfmannschaft:
Weiner Norbert, Bullacher Walter, Ndreshaj Burim, Engertsberger Hans, Lechner Andi, Krammer Roland, Steiner Gustl, Steiner Franz, Steiner Martin, Fazliu Remzi, Schöck Roman, Zeiler Andi, Mitterböck Tony, Garherr Markus, Diwisch Hannes, Bullaku Besnik, Demaku Blerim, Demaku Bujar, Karaova Ugur, Grill Thomas, Novacek Kurt, Kocher Karl,Berghofer Alex, Obernosterer Robert, Auer Christian, Grandl Lukas, Romar Stefan, Steinbacher Christof, Kocher Hans, Ismaeli Burim.

Trainer: Schöck Roman, von 1-6/00 Schöny Josef

Roman Schöck stand nun auch als Spieler zur Verfügung. Die Saison sollte jedoch noch 2 Trainerwchsel nachsichziehen. Ab der 6. Runde übernahm Heinz Auer das Traineramt und ab Jan.SKV „Urgestein“ Josef Schöny. Mit nur 5 Siegen, den 2:0 gegen Pottenstein, 2:1 in Teesdorf,1:0 in Tribuswinkel, sowie den nicht gerade rumreichen 10. Tabellenrang konnte man nicht sehr glücklich sein. In der letzten Runde setzte es gegen Alland ein 7:1 und Trainer Schöny packte seine Koffer und verabschiedete sich in Richtung Tribuswinkel!


Saison 2001/02 2. Kl. Triestingtal


Spieler der Kampfmannschaft:
Engertsberger Hans, Lechner Andi, Grandl Alfred, Grandl Lukas, Garherr Markus, Diwisch Hannes, Jasari Bekim, Ismaeli Burim, Demaku Blerim, Demaku Bujar, Steiner Martin, Steiner Gustl, Steiner Franz, Fazliu Remzi, Manaj Xhefat, Buchner Christian, Steinbacher Christof, Cepko Bernhard, Bullaku Besnik, Romar Stefan, Grill Thomas, Novacek Kurt, Kocher Karl, Karaova Ugur, Michetschläger Thomas, Ndreshaj Burim.
Interimstrainer: Krammer Roland, ab 4. Rd. Michetschläger Thomas.

Es zeigte sich zwar ein Aufwärtstrend, aber mit nur 4 Siegen und Rang 11 war man nicht gerade das Gelbe vom Ei. In der 13. Runde bekamen wir die Rote Laterne umgehängt, aber mit 2 Siegen konnte man gerade noch das Schlimmste verhindern.

Der Highlight des Jahres war der Sieg von Gustl Steiner bei der NÖN Sportlerwahl !!!


Saison 2002/03 2. Klasse Triestingtal


Spieler der Kampfmannschaft:
Früchl Rene, Grandl Alfred, Grandl Lukas, Jasari Bekim, Krammer Roland, Demaku Blerim, Demaku Bujar, Demaku Mergim, Bullaku Besnik, Fazliu Remzi, Steiner Franz, Steiner Gustl, Schuster Helmut, Sulak Ernst, Steinbacher Christof, Diwisch Hannes, Mitterböck Tony, Cepko Bernhard,
Trainer: Helmut Schuster

Für die neue Saison konnte Helmut Schuster als Trainer gefunden werden, wie sich später noch heraus stellte, sollte dies ein Goldgriff gewesen sein.Neu war auch der Spielmacher: Ernst Sulak. Mit seinen Pässen leben unsere Demis auf und wir würden zur Sensation der Meisterschaft.

Schon in den ersten Runden konnten jeweils Rückstände wie der 0:2 gegen Günselsdorf in ein 3:2 und ein 0:3 gegen Felixdorf in ein 6:3 wettgemacht werden. In laufe der Saison blieb man 14 Spiele ungeschlagen und im der laufenden Saison gab es einige Höhepunkte, wie die Siege gegen Weißenbach (3:1 und 4:2), 4:0 in Tribuswinkel, 6:0 gegen Matzendorf. Im Winter noch 7., rollten wir im Frühjahr das Feld von hinten auf. Ein 5:4 gegen Schönau, 2:1 in Alland, 1:0 in Felixdorf, 4:0 gegen Pottenstein und den Derbysieg in der letzten Runde gegen Weissenbach sollte uns die beste Platzierung der letzten 9 Jahre bringen.

Nicht nur am Platz, sondern auch hinter den „Kulissen“ lief alles am Schnürchen. Und mit breiter Brust konnten wir der neuen Saison entgegensehen. Als einzige Mannschaft blieben wir gegen Meister Berndorf ungeschlagen!!!


Saison 2003/04 2.Kl. Triestingtal


Spieler der Kampfmannschaft:
Mergim Demaku, Berni Cepko, Christof Steinbacher, Bekim Jasari, Remzi Fazliu, Tony Mitterböck, Lukas Grandl, Mario Grgic. Kniend: Alfred Grandl, Blerim Demaku, Besnik Bullaku, Andi Jancik, Helmut Schuster, Rene Früchtl, Bujar Demaku, Gustl Steiner

Auch diese Saison konnte sich sehen lassen, und avancierte zur 2 besten Saison. Der Schwung vom Vorjahr konnte mitgenommen werden. Sulak zog es nach Hundsheim zurück, statt Neuzugängen wurden verstärkt junge Spieler eingesetzt.

Berni Cepko 18, Mergim Demaku, 16, Tony Mitterböck 19, Lukas Grandl war mit seinen 20 Jahren schon ein Routinier . Alfred Grandl konnte seine starke Leistung vom Vorjahr sogar noch übertreffen. Mit dem Ausfall von Roli Krammer über das ganze Jahr, mussten wir den erfahrenen Spieler vorgeben.

Reserve:                                                                                                                            

Mersit Dihic, Andrik Agasarian, Jasari, Andu Agassaryan, Alex Berghofer, Mario Grgic, Robert Obernosterer, Steiner Anton, Leutrim Idrizaj, Gustl Steiner, Andi Jancsik, Franz Steiner, Christian Jancsik


Saison 2004/05


Spieler der Kampfmannschaft:

Mario Grgic, Blerim Demaku, Bekim Jasari, Bujar Demaku, Josef Balaska, Remzi Fazliu, Tony Mitterböck, Mergim Demaku, Thomas Katzensteiner, Christof Steinbacher, Helmut Schuster, Josef Schaupp, Besnik Bullaku, Mesut Uzun, Andrik Agasarian, Rene Früchtl, Karl Terzer, Christian Jancsik, Leutrim Idrizaj.


Saison 2005/06


Spieler der Kampfmannschaft:

stehend: Trainer Christian Schwaiger, Blerim Demaku, Martin Lampel, Remzi Fazliu, Marko Penava, Bekim Jasari, Jozef Balaska, Andrik Agasarian, Josef Schaupp,Tormanntrainer Harald Bartel.

hockend: Thomas Katzensteiner, Christof Steinbacher Gustl Steiner, Mario Steinbacher, Besim Bullaku, Leutrim Idrizaj, Mergim Demaku, Karl Terzer

nicht am Foto: Mario Grgic, Helmut Schuster, Driton Rrachmanaj

 


Leider nur Fast! ( Bundesligaspieler)


Alfred Grandl:
Mit 17 beim Training mit der Rapid Kampfmannschaft, links mit Gerhard Sturmberger, rechts mit Tormann Peter Barthold. Gescheitert ist der Wechsel zu Rapid an der Verkehrsverbindung nach Hütteldorf!

Fritz Ipolt: Mit 17 wurde er zum Probetraining der Wiener Austria eingeladen. Beim Testspiel gegen LAC schoß Fritz 3 Tore (7:1). Es wurde dann aber der 2. Trainingsgast, Toni Pfeffer, von der Austria verpflichtet.

Christian Spitzenberger: Spielte eine halbe Saison bei Mödling in der Bundelsliga, kam zu einigen Einsätzen in der Kampfmannschaft, verließ aber im Winter auf eigenen Wunsch die Mödlinger


Folgende Trainer starteten Ihre Trainertätigkeit beim SKV

Helmut Schuster, Thomas Michetschläger, Schöck Roman, Penava Marco, Bader Günter, Matzinger Josef, Kurt Hoffer, Walter Rudolf, Nemec Josef, Grandl Alfred, Pfirstinger Dieter, Balatka Ludwig, Josef Haberl.


M. Penava


G. Bader


L. Balatka


K. Hoffer


J. Schöny


W. Rudolf


R. Schöck


R. Krammer


T. Michetschläger


H. Schuster

   


Spitznahmen von SKV Spielern:

Zucki, Spizi, Schurl, Hasi, Taki, Zwifi, Pfi, Musti, Buschi, Gento, Baumi, Höni, Xandl, Pinki, Holi, Wurscht, Kosti, Haummerl, Plami, Zeki, Ferdl, Fuzi, Gogo, Lei Lei, Demi, Sandler, Schetti, Schläger, Jacky, Moped, Buli, Katzi, …….



Test
Text einfügen...